Flonheim. Herzliche Einladung zum Dämmerschoppen mit Landtagskandidatin, Natalie Bauernschmitt und Spitzenkandidat, Christian Baldauf, MdL. Kommen Sie gerne zum Gespräch am 20.10.2020 ab 18 Uhr im Weingut Kessler-Zink, Flonheim (An der Dohlmühle 3-5, 55237 Flonheim) auf ein Glas Wein vorbei!

Für ausreichend Abstand und Verpflegung ist gesorgt! Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nasen-Bedeckung.

Bechenheim. Vier Mitglieder wurden im Rahmen einer gut besuchten
Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Alzey-Land im
Dorfgemeinschaftshaus in Bechenheim geehrt. Die
Gemeindeverbandsvorsitzende Marie Eckel freute sich hierzu den
Ehrenvorsitzenden Heinz-Hermann Schnabel begrüßen zu können, der
die Ehrungen vornahm. „Für uns sind solche Ereignisse wichtig und ein
Zeichen der Dankbarkeit!“ sagte sie.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft verlieh Schnabel Wilhelm Gerlach (Ober-
Flörsheim) die Ehrenurkunde und die Ehrennadel in Gold. Mit 20 Jahren
sei er in die CDU eingetreten und habe mit der Jungen Union versucht
junge Kandidaten bei der ersten Wahl für die
Verbandsgemeindevertretung Alzey-Land auf der Liste unterzubringen.
Weiter erwähnte er seine Mitgliedschaft im Ortsgemeinderat in Ober-
Flörsheim und als 1. Beigeordneter in ganz jungen Jahren.
Für 40 Jahre wurde Herwig Neu (Freimersheim) geehrt, der lange Zeit
Vorsitzender des CDU Gemeindeverbandes Alzey-Land und
Fraktionsvorsitzender des Verbandsgemeinderates gewesen ist.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde außerdem Erhardt Grauer die
Urkunde überreicht. Er war lange Zeit Ortsbürgermeister seiner
Heimatgemeinde Nack und Kreisvorsitzender der Kommunalpolitischen
Vereinigung Alzey-Worms.
Erich Meitzler (Mauchenheim), ebenfalls für 40 Jahre Mitgliedschaft
geehrt, hat sich zu Beginn seiner Mitgliedschaft intensiv um den Aufbau
des Ortsverbandes Mauchenheim und die Mitgliederwerbung
gekümmert.
Schnabel wies im Zusammenhang seiner Ausführungen auf Artikel 21
des Grundgesetzes hin, nach dem die Parteien bei der politischen
Willensbildung des Volkes mitwirken. Deshalb sei er stets bemüht, vor
allem junge Leute für die Mitgliedschaft in einer Partei zu gewinnen.
Die Demokratie in Deutschland sei darauf angewiesen.
„Ich kenne jeden einzelnen, dem ich die Ehrenurkunde ausgehändigt
habe und weiß, dass jeder die Union tatkräftig und vorbildlich
unterstützt hat“ sagte er zum Schluss und freute sich über die gute
Stimmung an dem Abend.

Nun ist es offiziell! Steffen Unger zieht für uns wieder in den Kampf um den Chefsessel der Verbandsgemeinde! Mit seiner jahrelangen Erfahrung und seiner sachlichen, bodenständigen Art sehen wir uns mit ihm für die Zukunft hervorragend aufgestellt!

Lieber Steffen, viel Glück und Erfolg! Auch unsere Unterstützung hast du!

Alzey-Land. Marie Eckel aus Gau-Odernheim wurde in der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Alzey-Land mit großer Mehrheit zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge von Ute Fillinger (Bermersheim) an, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihr bisheriges Amt bewarb. Neben der deutlichen Verjüngung des Vorstandes schaffte es die CDU Alzey-Land den Vorstand mit acht Frauen und sieben Männern aus 13 Ortsgemeinden der VG  Alzey-Land zu besetzen und stellt damit eine äußerst ausgewogene Gruppe an ihre Spitze.

In ihrem Bericht über die vergangenen zwei Jahre erklärte die scheidende Vorsitzende Ute Fillinger, dass insbesondere die Bundestags- und die Kommunalwahlen die Mitglieder in den vergangenen Jahren herausforderten. „Leider haben wir ein Mandat im Verbandsgemeinderat Alzey-Land verloren, mit FWG und FDP konnte dennoch wieder eine starke Koalition gebildet werden.“ fügte sie hinzu.

Bei mehreren Roadtouren mit dem Bundestagsabgeordneten Jan Metzler wurden verschiedene Gemeinden im Alzeyer Land besucht und dabei erkenntnisreiche Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort geführt.

Positiv aufgenommen wurden die  „Weißen Tafeln“ des Gemeindeverbands, die in den vergangenen beiden Jahren in verschiedenen Ortsgemeinden ebenfalls Gelegenheit zu Treff und Austausch boten.

Anschließend gab Schatzmeister Mathias Uhink seinen Kassenbericht ab, hier gab es keine Fragen. Die Kassenprüfer bestätigten die ordnungsgemäße Buchführung, sodass auf Antrag von Kassenprüferin Anneliese Schmahl der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

Unter der Leitung von Heinz-Hermann Schnabel (Erbes-Büdesheim) wurde die Neuwahl des Vorstandes durchgeführt. In ihrer Bewerbungsrede betonte Marie Eckel, dass eines der zentralen Ziele des Gemeindeverbandes werden müsse, die Mitglieder in allen 24 Orten der VG noch stärker einzubinden und dadurch das Wissen und Engagement vor Ort zukünftig noch besser für die Arbeit im Verbandsgemeinderat nutzen zu können.

Bei der anschließenden Wahl wurde die 26-jährige Marie Eckel mit großer Mehrheit zur neuen Vorsitzenden gewählt. Ihr stehen als Stellvertreter Mathias Uhink (Bechtolsheim) und Jasper Stein (Bechenheim) zur Seite. Schatzmeisterin wurde Cora Müller (Erbes-Büdesheim), Schriftführerin Maria Hofmann (Albig), Pressesprecher Erik Höfer (Biebelnheim) und Mitgliederbeauftragte Anneliese Schmahl (Albig). Zu Beisitzern wurden Kerstin Daum (Erbes-Büdesheim), Eva Discher (Kettenheim), Edgar Jäckle (Freimersheim), Tobias Knell (Mauchenheim), Guido Stein (Bechenheim), Anna Mitsch (Lonsheim) und Leszek Lupa (Erbes-Büdesheim) gewählt.

 

Die neugewählte Vorsitzende Marie Eckel dankte ihrer Vorgängerin für ihr Engagement in den vergangenen Jahren und überreichte ein Präsent. 

Der anstehende Landesparteitag der CDU wurde gegen Ende der Versammlung noch einmal thematisiert. Nach einem sachlichen Meinungsaustausch sprach sich die Versammlung mit großer Mehrheit für den Spitzenkandidaten Christian Baldauf aus. Sein großer Erfahrungsschatz als Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion sowie seine zugängliche Art zeichnen ihn aus und bieten gute Voraussetzungen für diese große Aufgabe.

Leave a Comment

Die CDU-Fraktion bestätigte bei ihrer konstituierenden Sitzung Ute Fillinger als Fraktionsvorsitzende und Dieter Mann als Stellvertreter. In der ersten Verbandsgemeinderatssitzung wurde Hans-Jürgen Fischer zum zweiten Beigeordneten gewählt.

Für euch sind in der CDU-Fraktion des Verbandsgemeinderates Alzey-Land:
Stehend v.l.n.r.: Georg Müller (Gau-Odernheim), Mathias Uhink(Bechtolsheim), Friedhelm Linnebacher (Flonheim), Ute Fillinger(Bermersheim v.d.H.) und Sylvia Breivogel (Bechtolsheim)
Sitzend v.l.n.r.: Hans-Jürgen Fischer (Flonheim, Beigeordneter der VG), Gabriele Gerlach (Ober-Flörsheim), Dieter Mann (Bechtolsheim) und Marie Eckel (Gau-Odernheim) und natürlich Maria Hofmann (Albig).

 

Leave a Comment

Roadtour des CDU Gemeindeverbands Alzey-Land mit Jan Metzler und Markus Conrad in Ober-Flörsheim


Roadtour – das ist kein rheinhessisches Wort. Aber trotzdem: die Bezeichnung der Rundreise durch die Verbandsgemeinde Alzey-Land, organisiert durch den CDU-Gemeindeverband Alzey-Land. Schauen, hören, klären was die Menschen bewegt – das ist das Ziel. Jan Metzler ist als Dienstleister für die Region, so sein Selbstverständnis als Politiker, mit vor Ort unterwegs. Und auch Markus Conrad, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion und Landratskandidat, war mit dabei. Zusammen mit den Mitgliedern aus Gemeinderat, Verbandsgemeinderat und Kreistag sowie dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Steffen Unger, wurden die aktuellen Themen vor Ort angesprochen und diskutiert.

Cora Müller, die CDU-Bürgermeisterkandidatin aus Erbes-Büdesheim, war ebenfalls mit dabei und nahm einige Impulse aus Ober-Flörsheim mit in die Heimat, schließlich sind beide Orte etwa gleich groß und mit ähnlicher Struktur.

Viele Themen wurden offen angesprochen. So berichtete der Wehrführer Harald Gerdon von der freiwilligen Fusion der beiden Ortsfeuerwehren von Flomborn und Ober-Flörsheim. Eine starke Mannschaft mit 52 Aktiven, einer Jugendwehr und einer Bambinigruppe besteht hier.
Wie schafft es eine Ortsgemeinde das Vereinsleben nicht nur Feuerwehr auch Fastnacht, Gesangverein Musikverein, Sportverein so aktiv zu halten wie es hier zu sein scheint? Doch hier wie überall die Sorgen über Nachwuchs und Vereinserhaltung. Dennoch ist in Ober-Flörsheim das Glas nicht halb leer sondern halb voll! 

Ein weiteres Thema, das die Menschen vor Ort beschäftigte, war die extreme Regulierung vieler Lebensbereiche. „Wir Deutschen wollen es zu 100% gerecht“, erklärte Landratskandidat Markus Conrad. Das mache es so schwierig, auch mal Ungeregeltes in Kauf zu nehmen. Deshalb entstünden immer mehrere Parkverbote, Geschwindigkeitsbegrenzungen und viele Regelungen in allen Lebensbereichen, so Conrad.

Offen wurden Fragen in der Runde diskutiert:
Wie können wir Neubürger aktiv einbinden, damit wir nicht nur Schlafstätte sind?
Wie ist mit der fortschreitenden Digitalisierung in den Kinderzimmern umzugehen?
Wie locken wir Nachwuchs aktiv in das Gemeindeleben?
Klar wurde, dass jede Gemeinde in Alzey-Land andere Voraussetzungen und Möglichkeiten hat, diese und weitere Herausforderung anzugehen. Ein Patentrezept gibt es nicht.

Einige Aufträge erhielt Jan Metzler: nach Berlin soll er unter anderem mitnehmen, dass das Umweltministerium mit den Ober-Flörsheimer Arterhaltungsmaßnahmen positiver umgehen soll. Schließlich habe man hier wesentlich mehr Fläche als ursprünglich mal gefordert zur Verfügung gestellt. Nun soll das angeblich alles nicht mehr den aktualisierten Vorgaben genügen, erklärte Torsten Simmet.

Und endlich: auf zur Führung durch die neue Blücherhalle! Beeindruckend war bereits die sich automatisch öffnende Haupteingangstür. Zu sehen gab es allerlei Veranstaltungstechnik und ein Bühnenhaus, beeindruckende Nebenräume und Umkleiden. Carsten Dieterich und Dieter Grün führten durch das Gebäude und erläuterten begeisternd die Entstehungsgeschichte. Es steht fest: wäre diese Halle nicht zügig errichtet worden, so wäre das intakte Vereinsleben des Dorfes zerstört. Die besondere Qualität der Halle macht nun Ober-Flörsheim durch Veranstaltungen überregional bekannt. Diese Qualität zu erreichen, war zum einen durch großen Einsatz fachkundiger Ratsmitglieder und zum anderen durch die zum damaligen Zeitpunkt einfachere Landesförderung möglich. Zeitnah und objektbezogen wurden die Landesmittel zur Verfügung gestellt und der Bau in ausgezeichneter Planungssicherheit errichtet. Wie Steffen Unger erläuterte, wäre ein solches Vorhaben mit den heutigen Landesförderrichtlinien sicher nicht mehr in diesem Umfang möglich.

Alle Besucher, allen voran Jan Metzler und Markus Conrad, konnten viele positive Eindrücke sammeln. Alles in Allem ein gelungener Nachmittag!

Vielen Dank an Marie Eckel für die Organisation und Gabriele Gerlach für die Umsetzung vor Ort!

 

Bermersheim – Ute Fillinger, die Ortsbürgermeisterin der Gemeinde Bermersheim v.d.H. wurde in der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Alzey-Land an die Spitze der Liste für die Wahl zum Verbandsgemeinderat gewählt.

„Die Verbandsgemeinde Alzey-Land steht im Schulbereich und im Brandschutz vor großen finanziellen Herausforderungen „stellte die CDU-Fraktionsvorsitzende Ute Fillinger zu Beginn ihrer Rede fest. Die Gebäude einschließlich der Turnhalle der Flonheimer Schule müssen generalsaniert werden, wie auch die eine oder andere Turnhalle in den Grundschulen. Der Beginn werde in Albig gemacht. Die CDU hatte den erforderlichen Beschluss mitgetragen.

„Darüber hinaus sollen ausreichende Mittel für die Digitalisierung des Unterrichts zur Verfügung gestellt werden“ betonte die Vorsitzende.

Im Bereich Brandschutz fordert die CDU künftig nur noch wasserführende Fahrzeuge auch für kleinere Gemeinden anzuschaffen. Trotz der kosten von immerhin 95 000 Euro pro Fahrzeug eine sehr gute Investition in die Feuerwehren der Verbandsgemeinde.

„Unser Ziel ist es stärkste Fraktion im Verbandsgemeinderat Alzey-Land zu werden. Und das können wir erreichen.“ sagte sie zum Schluss. Unter Leitung von Heinz-Hermann Schnabel wurde die Liste in großer Einigkeit gewählt.

Ute Fillinger,  Bermersheim, Dieter Mann, Bechtolsheim, Hans-Jürgen Fischer, Flonheim, Maria Hofmann, Albig, Marie-Kristin Eckel, Gau-Odernheim, Mathias Uhink , Bechtolsheim, Gabriele Gerlach, Ober-Flörsheim, Edgar Jäckle, Freimersheim, Silvia Breivogel, Bechtolsheim, Georg Müller, Gau-Odernheim, Anneliese Schmahl, Albig, Friedhelm Linnebacher, Flonheim,  Christoph Janßen, Erbes-Büdesheim, Jasper Stein, Bechenheim, Eva Schuckert, Kettenheim, Stefanie Becker, Eckelsheim, Tobias Knell, Mauchenheim, Theresa Fichtner, Erbes-Büdesheim, Erik Höfer, Biebelnheim, Rainer Lehn, Gau-Odernheim, Jens Simon, Flonheim, Elisabeth Benz, Albig, Günter Kleinlein, Lonsheim, Guido Stein, Bechenheim, Ursula Bott, Bechtolsheim, Ingo Stütz, Flonheim, Bernhard Kanzi, Gau-Odernheim, Heinrich Braig, Albig, Gese Glaser, Erbes-Büdesheim, Sven Sauer, Bechtolsheim, Karin Eckel , Gau-Odernheim, Steffen Jakobs, Lonsheim, Johanna Stahl, Bermersheim, Leszek Lupa, Erbes-Büdesheim ,Andreas  Czok Gau-Odernheim, Ersatzkandidaten Joachim Troschka, Gau Odernheim und  Iris Zahn, Erbes-Büdesheim.

Bürgermeister Markus Conrad (Wörrstadt) Kandidat der CDU für die Wahl des Landrates im Landkreis Alzey-Worms erntete am Ende der Veranstaltung mit seinen Ausführungen großen Beifall, denn er hatte mit den angesprochenen Themen über die zwingend notwendigen Veränderungen in der Kreisverwaltung bei den Zuhörern den Nagel auf den Kopf getroffen.

„Wir brauchen neben einer guten Verwaltung insbesondere neue Ideen“ stellte er abschließend fest.

Am vergangenen Samstag nominierte der CDU-Kreisparteitag Markus Conrad einstimmig zum Kandidaten für das Amt des Landrats. Herzlichen Glückwunsch! 🎉

Zudem haben wir eine starke Liste für die Wahl des Kreistags aufgestellt, auf der Alzey-Land sehr gut vertreten ist. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten mit Listenplatz im Überblick:

Marie Eckel
9 Guido Stein
15 Stefanie Becker
21 Dieter Mann
26 Maria Hofmann
30 Cora Appolonia Müller
34 Jürgen Stappert
39 Georg Müller
41 Gabriele Gerlach

Topmotiviert ziehen wir nun in den Wahlkampf!

Diese Woche waren wir wieder mit unserem Bundestagsabgeordneten Jan Metzler auf Roadtour. Dieses Mal in Lonsheim, wo uns zunächst Ortsbürgermeister Harald Denne über die Pläne zum Mehrzweckplatz an der Gemeindehalle berichtete. Nach dem Ortsrundgang führte uns dann Wolfgang Trautwein durch seine Kellerei. Über 60 Millionen Liter Wein und Saft werden dort im Jahr verarbeitet – übrigens auch alkoholfreier Wein, der besonders in Skandinavien Absatz findet.
Zum Abschluss unserer Roadtour diskutierten wir in der Gemeindehalle ausgiebig über den bevorstehenden Bundesparteitag mit der Neuwahl des Vorstandes.

Erstmals im September 2017 veranstaltete der CDU Ortsverband Bechtolsheim am Valentin gegenüber dem Rathaus einen Dämmerschoppen mit unserem MdB, Jan Metzler. Bei hervorragendem Wein der „schwarzen“ Winzer Mathias Uhink und Dieter Mann wurde mit interessierten Bürgern über verschiedenste Themen der Bundespolitik gesprochen und auch diskutiert. Jan Metzler, der mit seinem Tourbus angereist war, stellte sich Fragen rundum die vergangene Legislaturperiode und ihre Themenschwerpunkte, im wesentlichen ging es aber um die kommenden vier Jahre und ihre Ausgestaltung im politischen Berlin. Um der Diskussion einen guten Nährboden zu geben und der Wirkung des Rebensaftes entgegen zu wirken, reichte Sylvia Breivogel Brezeln und selbstgemachten Spundekäs. Der Dämmerschoppen konnte mit einem rundum positiven Résumeé zum Ausklang gebracht werden, vielen Dank für die gelungene Veranstaltung an den CDU Ortsverband Bechtolsheim.

Dämmerschoppen gut angenommen

Nach der Auftaktveranstaltung beschloss der Ortsverband, den Dämmerschoppen in den warmen Monaten je am letzten Donnerstag als wiederkehrendes Event zu etablieren. In 2018 fand der Dämmerschoppen jedesmal hohen Zuspruch und förderte einen lebhaften Diskurs unter den Besuchern. Daher werden auch 2019 die Dämmerschoppen fortgesetzt, diese werden wie gehabt am Valentin, gegenüber dem Rathaus, in Bechtolsheim stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Erscheinen!:blush:

Nächste Seite »